Prisoners of Ice for a Month: Year Walk im Test

Prisoners of Ice for a Month: Year Walk im Test

  • 31.12.2018   |  
  • 13:21   |  
  • Von Janina Brünner    
  • |  
  • Year Walk
Prisoners of Ice for a Month: Year Walk im Test

Mit Year Walk veröffentlichen wir heute unseren letzten Test im Jahr 2018 sowie auch den letzten Test in unserem Winter-Special. Der First-Person-Titel spielt an einem kalten Silvesterabend in Schweden und passt damit wunderbar zum Jahresabschluss. Der Entwickler Simogo entführte iOS-Spieler bereits 2013 in eine vermeintlich idyllische Winterlandschaft. Im Jahr 2014 folgte dann die Portierung auf PC und 2015 eine Version für Wii U. Wir haben uns den englischsprachigen Titel für euch auf dem iPad angesehen und außerdem einen Blick in die PC-Version geworfen.

Außerdem erinnern wir in unserer Special-Übersicht an das First-Person-Horror-Adventure Corrosion - Cold Winter Waiting, welches wir 2012 für euch getestet haben. Es spielt in einem unterirdischen Militärkomplex, während draußen ein Schneesturm tobt. Obwohl es grafisch und technisch einige Mängel aufweist, konnte uns die Atmosphäre überzeugen. 2015 erschien außerdem eine überarbeitete Version bei Steam, welche auch technische Verbesserungen aufweist. Die Enhanced-Version ist gerade um 90 Prozent reduziert und kostet somit nur 0,65 Euro.

Benutzer-Kommentare

Year Walk ist genau das passende Spiel für heute. Habe es mir soeben zugelegt und damit angefangen. Mal sehen, was es mir über die Zukunft sagt ...
Möwe
  • 31.12.18    
  • 16:36   

Year Walk ist genau das passende Spiel für heute. Habe es mir soeben zugelegt und damit angefangen. Mal sehen, was es mir über die Zukunft sagt ...

 
 
Bitte registrieren Sie sich oder Sie sich ein, um einen Kommentar abzugeben.