FFF Bayern fördert weitere narrative Spiele

FFF Bayern fördert weitere narrative Spiele

  • 10.04.2018   |  
  • 18:00   |  
  • Von Sebastian 'basti007' Grünwald    

Der FilmFernsehFonds Bayern fördert mal wieder einige Adventurespiele und artverwandte Titel. In MINA taucht der Spieler in einen verwunschenen Mikrokosmos ein und muss eine mysteriöse Maschine zum Laufen bringen, um die Zerstörung der Welt durch einen Vulkan zu verhindern. Dazu müssen mit Physik- und Logikrätseln und mit Hilfe von Würfeln Stromkreise aktiviert werden. Der Prototyp wird mit 80.000 € gefördert.

Mit 20.000 € wird Endg’lagert is! gefördert. Das Spiel befindet sich in der Konzeptphase und handelt von drei niederbayerische Dorfbewohnern, die durch ein marodes Atomendlager navigiert werden müssen.

Adventureähnlich könnte auch die Prototypentwicklung von Four on Fire sein: An einer Universität verschwinden Gaststudenten auf rätselhafte Weise. Drei Spielfiguren müssen ihre Fähigkeiten kombinieren, um dem Rätsel in einer 3D-Top-Down-Welt auf den Grund zu gehen. Allerdings soll das Spiel rundenbasierte Taktikelemente beinhalten. Gefördert wird hier ebenfalls mit 80.000 €.

300.000 € erhalten jeweils die Produktionen von Townsmen VR und Ostwind 2.

Benutzer-Kommentare

 
Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.

Schon registriert? oder Registrieren