Adventure-Treff






Adventure-Treff
Dreamfall Chapters
Das war die Woche...
18.04.2010 | 22.00 Uhr | Benjamin 'Grappa11' Braun
Black Sails - Das Geisterschiff, das neue Adventure von Ankh-Entwickler Deck13, hat seit der vergangene Woche eine Anlaufstelle im Netz. Das Gruselabenteuer soll am kommenden Donnerstag erscheinen. Bereits den Handel erreicht hat das Abenteuer zur gleichnamigen Sat1-Serie K11 - Kommissare im Einsatz, das sowohl für PC und Nintendo DS als auch für Nintendo Wii erhältlich ist. Neu bei GoG.com sind Syberia 2 und Amerzone jeweils auch in der deutschen Sprachversion erhältlich.

Die Branchenseite GamesMarkt berichtet, dass sich der interaktive Thriller Heavy Rain bereits mehr als eine Million mal verkaufen konnte und damit die Erwartungen übertroffen habe. Bis zum Ende des Jahres hofft man, rund 1,5 Millionen Einheiten des PlayStation-3-Exklusivtitels absetzen zu können. Unterdessen feiert sich der französische Entwickler selbst in einem Trailer. Zudem hat der ehemalige Quantic-Dream-Mitarbeiter Alexandre Roche in einem Interview verraten, dass das Spiel besonders aufgrund der Gegenheiten auf dem US-Markt an bestimmten Stellen entschärft werden musste. Projektleiter David Cage habe daher über die spätere Realisierung einer Art Director's Cut nachgedacht, den Roche weiterhin für möglich hält.

Der russische Publisher Game Factory Interactive hat einen neuen Teil der Diamond-Jones-Reihe angekündigt. Devil's Contract soll dabei noch stärker auf den Casual-Markt zugeschnitten sein als seine Vorgänger. Das Entwickler-Team Twice Effect arbeitet an einer neuen Adventure-Serie, die sich am Stil der alten LucasArts-Adventures orientieren soll und lose auf den Erzählungen von H.P. Lovecraft basiert. Der erste Teil hört auf den Namen Creepy Island, zu dem ihr auf der Website weitere Infos findet. Zu Dan Markosians Slip Space - The Burma-Shave Analogy (Screenshot-Galerie) ist mittlerweile eine Demo (ca. 97 MB) erschienen. Ein paar neue Bilder haben uns zu Frogwares' Sherlock Holmes and The Mystery of Osborne House für den Nintendo DS erreicht. Neu angelegt haben wir zudem die Galerie zu Rhem 4, das demnächst erscheinen soll.

Das Alternative Magazine Online hat ein Interview mit Sam-and-Max-Erfinder und Telltale-Games-Mitarbeiter Steve Purcell geführt, in dem er über die aktuelle Staffel aber auch ein wenig aus dem Nähkästchen plaudert. In A Hardy Developer's Journal findet ihr ein Interview mit Mif2000, dem Schöpfer des Flash-Adventures Hamlet. Nichts mehr zu reden gibt es wiederum zwischen Microsoft und Machinarium-Entwickler Amanita Design, nachdem der Softwaregigant nicht als Publisher bei einer Veröffentlichung von Josefs Abenteuer auf Xbox LIVE Arcade auftreten möchte.
Kommentare: (13)

      
Hier klicken, um alle negativ bewerteten Kommentare zu lesen.
Autor: neon
Datum: 20.04.2010 um 21:21 Uhr
Ich gehe davon aus, dass wir nie erfahren werden, ob Heavy Rain seine Produktionskosten eingespielt hat. Die Verkaufszahlen sind aber ziemlich beachtlich. Und selbst wenn der Titel am Ende rote Zahlen schreibt, gleicht sich das durch den Image-Gewinn, den Sony damit einfahren konnte, inzwischen nach einer Million verkauften Kopien mit Sicherheit irgendwie aus. Hey, eine Million, das ist eine ziemlich gute Hausnummer.

Ich habe von Anfang an recht pessimistisch behauptet, dass Heavy Rain Miese macht. Inzwischen bin ich mir da gar nicht mal mehr so sicher.
Bewertung nur für angemeldete Benutzer Bewertung nur für angemeldete Benutzer (0)
Autor: p&c (nicht registriert)
Datum: 20.04.2010 um 20:54 Uhr
@Rossi:
Heavy Rain (das ich besitze) hat niemals die Produktions- und Marketing-Budget bereits jetzt wieder eingespielt. Ich bezweifle auch, dass es Sonys bereitgestelltes Budget jemals einspielen wird. Folgendes ist zwar nur eine Vermutung meinerseits, aber es würde mich nicht wundern, wenn eines Tages - durch welche Quelle auch immer - bekannt wird, dass Sonys Gesamtbudget für diesen Titel weit jenseits der 20 oder sogar 30 Mio. US$ gelegen hat.

Das Spiel wird sich nach derzeitigem Trend höchstens 2 Mio. mal als Vollpreistitel verkaufen (wenn überhaupt).

Entwickler Quantic Dream und sein selbstverliebter Vordenker David Cage (m.E. eine der unangenehmsten Personen, die diese Branche jemals hervorgebracht hat) brauchen sich gar nicht selbst auf die Schulter klopfen, sie haben diesen Erfolg zum kleineren Teil dem extremen Mainstream-Appeal der Geschichte ihres Spiels zu verdanken und zum weitaus größeren Teil Sonys selbst auferlegten Druck, mehr sogenannte "AAA Exclusives" (Branchensprech) für die hauseigene Konsole auf den Markt zu bringen und entsprechend zu promoten, um der Xbox 360 in Sonys derzeit schwächsten Märkten (USA bzw. North America und UK) Paroli bieten zu können.

Wäre die PS3 von Anfang an ein Riesenerfolg in NA und UK geworden, hätte Sony nicht annähernd ein so enormes Marketingbudget für HR in diesen und anderen Ländern bereitgestellt und so viele Menschen auf dieses Mainstream-Produkt neugierig gemacht.

Ich finde es übrigens lustig, dass viele Medien (und natürlich Cage selbst) glauben und in vielen Artikeln und Interviews dem Rest der Welt weismachen wollen, dass HR inhaltlich abseits des Mainstreams liegt und Neues und weitaus mehr "Kreatives" wagt als andere Projekte. Heavy Rain ist inhaltlich 100% Mainstream und bietet eine 08/15-Story - genauso wie das kommende Alan Wake (das 360-exklusive Spiel, dass derzeit ähnlich stark von Microsoft gepusht wird wie HR von Sony).
Bewertung nur für angemeldete Benutzer Bewertung nur für angemeldete Benutzer (0)
Autor: 8831 (nicht registriert)
Datum: 20.04.2010 um 15:17 Uhr
"Heavy Rain" ist das "Dragon's Lair" der Neuzeit, nicht mehr nicht weniger. Wem solche Spiele gefallen dem sei es ja gegönnt, aber Dragon's Lair hat auch damals schon niemand "Adventure" genannt, weil einfach der spielerische Inhalt gefehlt hat.

Bewertung nur für angemeldete Benutzer Bewertung nur für angemeldete Benutzer (0)
Autor: @Rossi (nicht registriert)
Datum: 20.04.2010 um 13:50 Uhr
Das mag ja alles sein, was du aufzählst mit Atmosphäre, Personen etc., aber das Ganze gilt für viele andere Spiele auch, wie z.B. Half-Life 2 oder Psychonauts. Das sind alles gute Spiele, abert trotzdem keine Adventure.

Und wie 8831 richtig festgestellt hat, gilt das auch hier:
Heavy Rain ist (genauso wie Fahrenheit) kein Adventure! Punkt!
Bewertung nur für angemeldete Benutzer Bewertung nur für angemeldete Benutzer (0)
Autor: Player 1 (nicht registriert)
Datum: 20.04.2010 um 10:27 Uhr
Was die Sache mit den sträflich vernachlässigten Sachen seitens der Adventure-Studios angeht, stimme ich Dir ein gutes Stück weit sogar zu, nur wäre ich nie so verzweifelt, Knöpfchendrückspiele wie Heavy Rain als Adventure zu bezeichnen.
Bewertung nur für angemeldete Benutzer Bewertung nur für angemeldete Benutzer (0)
Autor: Rossi (nicht registriert)
Datum: 20.04.2010 um 08:02 Uhr
>> Heavy Rain ist aber nunmal kein Adventure, es ist ein interaktiver Film.

Oh bitte, nicht schon wieder diese leidige Diskussion. Für mich ist Heavy Rain mehr Adventure als alles, was in der letzten Zeit offiziell den Titel "Adventure" getragen hat. Eine derart dichte Atmosphäre, glaubwürdige Charaktere, eine wahrhaft filmreife Story ohne Logikfehler und das Gefühl, stets mittendrin im Geschehen zu sein und Einfluss auf den Fortgang der Geschichte zu haben. Wenn das keine Adventure-Eigenschaften sind, die aber eben in letzter Zeit von den ach so tollen Adventure-Studios sträflich vernachlässigt wurden. Lieber ein Point-n-Click-Adventure weniger, was "Rätsel" ala "Bringe Gegenstand A zu Ort B, damit du von dort Gegenstand C nach D bringen kannst" bietet und dafür mehr Interaktivität wie in Heavy Rain!
Bewertung nur für angemeldete Benutzer Bewertung nur für angemeldete Benutzer (0)
Autor: 8831 (nicht registriert)
Datum: 19.04.2010 um 13:12 Uhr
Heavy Rain ist aber nunmal kein Adventure, es ist ein interaktiver Film. Genausogut könnte man argumentieren daß Adventure-Studios eben mehr Shooter entwickeln sollen, wenn sie mehr Spiele verkaufen wollen.


> dass das Spiel besonders aufgrund der Gegenheiten auf dem US-Markt
> an bestimmten Stellen entschärft werden musste

Ach was... War ja klar daß die ihre Jugend wieder vor zu viel nackter Haut schützen müssen. Durchlöcherte, aufgeschlitzte, explodierende Haut ist dagegen meistens kein Problem. Rolling Eyes Rolling Eyes Rolling Eyes
Bewertung nur für angemeldete Benutzer Bewertung nur für angemeldete Benutzer (0)
Autor: 2685 (nicht registriert)
Datum: 19.04.2010 um 12:47 Uhr
"Ja, aber offensichtlich wird das Budget locker wieder reingeholt. Man muss eben Risiken eingehen und risikobereite Partner finden."

Eben. Mit 250.000-Euro-Budgets (oder noch weniger) kann man keine großen Sprünge erwarten. Was nicht heißen soll, dass die meisten Adventure-Entwickler wüssten, was sie mit mehr Geld anfangen sollten. Da mangelt es auch an Kreativität.
Bewertung nur für angemeldete Benutzer Bewertung nur für angemeldete Benutzer (0)
Autor: Rossi (nicht registriert)
Datum: 19.04.2010 um 10:25 Uhr
Ja, aber offensichtlich wird das Budget locker wieder reingeholt. Man muss eben Risiken eingehen und risikobereite Partner finden.

Das Marketing war auch schon bei Fahrenheit sehr gut und hat deutlich weniger gekostet, da zum großen Teil viral.
Bewertung nur für angemeldete Benutzer Bewertung nur für angemeldete Benutzer (0)
Autor: axelkothe
Datum: 19.04.2010 um 09:26 Uhr
Nicht die paar Millionen Euro Budget vergessen... und nochmal so viel für das Marketing...
Bewertung nur für angemeldete Benutzer Bewertung nur für angemeldete Benutzer (0)
Autor: Rossi (nicht registriert)
Datum: 19.04.2010 um 08:15 Uhr
Da sieht man mal, dass man ein Adventure nur ordentlich entwickeln muss, gespickt mit ein paar Ideen zum Gameplay, einer überzeugenden Story und dichten Atmosphäre, schon verkauft es sich millionenfach. Hoffentlich nehmen sich die einfallslosen Entwickler in den meisten anderen Studios ein Beispiel an Heavy Rain.
Bewertung nur für angemeldete Benutzer Bewertung nur für angemeldete Benutzer (0)
Autor: Grappa11
Datum: 19.04.2010 um 00:47 Uhr
Danke, da fehlte ein Unterstrich in der Adresse bei Syberia 2.

Beide Spiele sind auch in deutsch erhältlich. Das steht ein Stückchen weiter unten auf der jeweiligen Produktseite.
Bewertung nur für angemeldete Benutzer Bewertung nur für angemeldete Benutzer (0)
Autor: Ingix (nicht registriert)
Datum: 19.04.2010 um 00:05 Uhr
Die GoG-Links für Syberia 2 führt ins Leere und der Link für Amerzone hat zeigt nur eine englische Variante an. Gibt's da irgenedeinen Trick, den ich nicht kenne, um an eine deutsche Variante zu kommen`?
Bewertung nur für angemeldete Benutzer Bewertung nur für angemeldete Benutzer (0)
Die Kommentarfunktion für Gäste wurde vorübergehend deaktiviert, zum Schreiben von Kommentaren bitte einloggen. Das Bewerten von Kommentaren ist angemeldeten Forennutzern vorbehalten. Wer noch nicht bei uns registriert ist, kann das auf dieser Seite nachholen.

  Her Majesty's Spiffing
(Anzeige)


DosBox-Demo
der Woche


Space Quest 6
(Sierra)

Download (89 MB)
Lösung

Es findet im Moment keine Umfrage statt.

Amazon.de Partnerschaft

(c) 2000 - 2014 by Adventure-Treff
Alle Bilder, Sounds, Dateien und weitere Inhalte dürfen nicht ohne vorherige
Genehmigung benutzt werden. Aber wenn ihr nett fragt, bekommt ihr sie bestimmt!