QEMU - so funktioniert es

Wie bekomme ich mein Adventure zum Laufen? Hier gibt es unsere Tipps!
donald
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 215
Registriert: 20.12.2011, 02:33

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon donald » 11.12.2018, 00:40

Hi,

nun, Fdisk beenden, QEMU beenden.
QEMU neu starten - mit der #Boot-98.bat, dann format c: eintippen und alles bestätigen. Danach format d: eintippen.
Ich hab's doch oben kurz beschrieben. Soll ich es bebildern?

Starte QEMU mit #Boot-98.bat, c: eintippen und Enter. Dir eintippen und Enter.
Wenn jetzt da steht: Ungültiger Medientyp beim Lesen von Laufwerk C:, dann ist nichts formatiert.
Dann kann WinImage auch nichts kopieren. C: und D: müssen formatiert werden.

burchi
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 614
Registriert: 29.10.2006, 17:21
Wohnort: Bad Bevensen

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon burchi » 11.12.2018, 09:12

Abgesehen davon, dass offensichtlich wirklich noch nichts formatiert ist, bekomme ich immer noch die angehängte Fehlermeldung.

Mit #Boot-98.bat Qemu erneut starten und wieder die 2. Auswahl nehmen.
QEMU startet diesmal ohne Fehlermeldung.
Format c: und immer bestätigen, dann Format d: und immer bestätigen.
Anschließend QEMU beenden.


Wenn Du bei dieser Beschreibung das Wort EINTIPPEN gleich verwendet hättest, wäre es mir klarer gewesen, aber gebracht hätte/hat es leider trotzdem nichts. :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

donald
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 215
Registriert: 20.12.2011, 02:33

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon donald » 11.12.2018, 09:49

Hi,

tut mir leid, werde es korrigieren.

Im Grunde sagst du aber auch nichts aus.
Sind die Platten formatiert?
Hast du mal c: eingetippt und Enter gedrückt?
Hast du mal dir eingetippt und Enter gedrückt? Was wird angezeigt?
Hast du mal d: eingetippt und Enter gedrückt?
Hast du mal dir eingetippt und Enter gedrückt? Was wird angezeigt?
Kannst du immer noch keine Dateien und Verzeichnisse mit WinImage kopieren ?
Ich schrieb daemon347.exe könnt Probleme machen. Löschen.
Hast du WinImage eingedeutscht?
Beantworte bitte mal die Fragen, deine Aussage: Gebracht hat es leider nichts, ist genauso larifari.
Ich weiß nicht, ob es an der Formatierung liegt, vielleicht muss ich dir auch einen anderen Weg zeigen, um mit WinImage Dateien zu kopieren.

burchi
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 614
Registriert: 29.10.2006, 17:21
Wohnort: Bad Bevensen

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon burchi » 11.12.2018, 10:51

Wenn ich Format c eintippe erscheint: Falsches Parameterformat - c

Wenn ich nur c eintippe erscheint: Befehl oder Dateiname nicht gefunden.

Dasselbe jeweils bei d.


Was bei dir erscheint ist im Anhang zu sehen.

Was WinImage angeht, so kümmere ich mich erst darum, wenn das obige Problem gelöst ist.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

donald
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 215
Registriert: 20.12.2011, 02:33

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon donald » 11.12.2018, 11:57

Hi,

das ist doch mal eine Aussage.
Du solltest format c: eintippen!

Wenn du in einer Kommandozeile zu einem Laufwerk wechselst, oder das Laufwerk ansprichst, darfst du den Doppelpunkt nicht vergessen!
Also c:

Bild
Bild
Bild
Bild

Und mit format d: das gleiche Procedere.

burchi
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 614
Registriert: 29.10.2006, 17:21
Wohnort: Bad Bevensen

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon burchi » 11.12.2018, 13:48

Jaaa….ich weiß: Man kann gar nicht so doof denken, wie manche Leute sind ! :)
Eigentlich hätte ich das mit den Doppelpunkten auch selber wissen können, aber wenn ich sowas vielleicht einmal in 5 Jahren mache, kann man das schonmal vergessen.


Ich bin jetzt jedenfalls schon um einiges weiter gekommen. Aber eine Hürde scheint es noch zu geben. siehe Anhang.

Auch scheint mir meine Anzeige anders auszusehen, als die von Dir angezeigte.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

donald
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 215
Registriert: 20.12.2011, 02:33

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon donald » 11.12.2018, 14:33

Hi,

du hast das Leerzeichen vergessen.

setupLeerzeichen/ie/im/is/nr

Du kannst auch setup ohne Parameter eintippen.

burchi
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 614
Registriert: 29.10.2006, 17:21
Wohnort: Bad Bevensen

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon burchi » 11.12.2018, 16:07

Jetzt ist alles reibungslos verlaufen - die Fortsetzung kann kommen....

donald
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 215
Registriert: 20.12.2011, 02:33

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon donald » 11.12.2018, 21:09

Hi,

freut mich, das es geklappt hat.
Vielleicht wird es jetzt etwas einfacher für dich, weil du keine Kommandozeile mehr hast.
Geht es erstmal ohne Bilder?

Zuerst machst du eine Kopie von c.img im IMG Verzeichnis. Nur zur Sicherheit.
Wenn irgendetwas schief geht, kannst du darauf zurückgreifen, ohne die Installation zu wiederholen.
Obwohl, Übung macht den Meister.

Auf dem QEMU Windows Bildschirm die rechte Maustaste drücken, Eigenschaften wählen, dann den Reiter Einstellungen wählen.
Den Bildschirmbereich auf 800x600 Pixel setzen und mit OK bestätigen. Der linke Knopf ist der für OK.
Wie du siehst sind die unteren Knöpfe nur zu 1/3 sichtbar. Das haben wir geändert. Fenster alle schließen.

Den Arbeitsplatz mit der rechten Maustaste anklicken, Eigenschaften wählen, dann den Reiter Geräte-Manager anklicken.
Wenn du dir die Systemkomponenten ansiehst, ist das Plug & Play Bios fehlerhaft.
Das wird wahrscheinlich der Bluescreen bei der Installation gewesen sein.
Es sind auch keine PCI Geräte installiert. Das holen wir jetzt nach. Eigenschaftenfenster schließen.

Über den Start Knopf, Einstellungen, die Systemsteuerung aufrufen.
Dann das Hardware Icon auswählen und anklicken. Weiter drücken. Weiter drücken.
- Nein, das Gerät ist nicht in der Liste aufgeführt - wählen und weiter drücken.
- Nein, Hardware in der Liste - wählen und weiter drücken.
In der Liste runterscrollen und Systemkomponenten auswählen und weiter drücken.
Jetzt in dem Fenster (Standardsystemkomponenten) PCI-Bus wählen und weiter drücken, dann Fertigstellen drücken.
Jetzt immer Weiter und Fertigstellen drücken. Dauert jetzt etwas. Es werden die fehlenden PCI Geräte installiert.
Wenn ein Neustart durchgeführt werden soll, ruhig mit Ja bestätigen.
Bei der PCI Grafik Installation bleibt es stecken.
Durch Drücken von Ctrl & Alt die Maus befreien und QEMU beenden. QEMU neu starten, mit #Win.bat.
- Windows normal starten auswählen.

QEMU will das PCI Multimedia Audio Device installieren. Weiter drücken.
- Eine Liste der Treiber in einem bestimmten Verzeichnis zum Auswählen anzeigen - auswählen und weiter drücken.
- Audio-, Video- und Gamecontroller - auswählen und weiter drücken.
- Diskette - drücken
- Durchsuchen - drücken
Unter Laufwerke d: auswählen, unter Ordner es1370 wählen. Es wird die eapci95.inf angezeigt. OK drücken.
Immer weiter OK drücken und dann weiter und wie gehabt die Geräte Installationen immer weiter drücken.

wenn alles geklappt hat, dann hast du jetzt auch Sound.
Der Lautstärkeregler wird nicht angezeigt, braucht man auch nicht, weil er eh nicht funktioniert.
Die Lautstärke must du über deinen PC regeln.
Den Arbeitsplatz mit der rechten Maustaste anklicken, Eigenschaften wählen, dann den Reiter Geräte-Manager anklicken.
Du siehst unter Grafikkarten 2 Cirrus Logic Geräte.
Die Cirrus Logic PCI, mit dem Ausrufungszeichen, in Ruhe lassen.
Gehe auf die andere Cirrus Logic, rechte Maustaste und entfernen anklicken, mit OK bestätigen.
- Soll ein Neustart durchgeführt werden? - Ja drücken.
Beende Windows und mache eine Kopie von c.img.

Muss ich es bebildern?
Es geht ja noch weiter. Du willst ja Black Dahlia und evtl. andere Win95/98 Schätzchen spielen.

burchi
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 614
Registriert: 29.10.2006, 17:21
Wohnort: Bad Bevensen

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon burchi » 12.12.2018, 10:27

Bebilderung war nicht nötig - bin schon fertig. :-)

Benutzeravatar
Cebion
Profi-Abenteurer
Profi-Abenteurer
Beiträge: 920
Registriert: 26.11.2012, 13:00
Wohnort: Bonn

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon Cebion » 12.12.2018, 13:38

Ich hab bisher nur Erfahrungen mit PCem gemacht, aber im Leben war das nie so kompliziert wie QEMU.
Schade das wir keine Ready2Go Pakete anbieten dürfen
I am Guybrush Threepwood, mighty Pirate!

donald
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 215
Registriert: 20.12.2011, 02:33

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon donald » 12.12.2018, 17:05

Hi,

Cebion, da bin ich völlig anderer Meinung. Qemu ist nicht kompliziert.
QEMU ist ein Kommandozeilenprogramm und bei der Win98SE Installation muss man halt nachhelfen.
"Meine" QEMU Version ist ja etwas älter. Die neueren Versionen funktionieren nicht mit Win95/98 auf meinem Windows PC.
VirtualBox mag meinen PC auch nicht.

PCem hat eine Benutzeroberfläche - den Konfigurationsmanager - emuliert aber einen kompletten PC.
Du must dir deine ganze Hardware zusammenstellen. Motherboard, Grafik, CPU, etc.
Festplatten must du auch partitionieren und formatieren, also mit einer Bootdiskette arbeiten.
Aber du must die Festplatten auch im Bios vom Motherboard einbinden und diverse Einstellungen im Bios vornehmen.
WinImage brauchst du auch. Einfacher ist PCem nicht. Einzig die Win98 Installation läuft einfacher.

donald
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 215
Registriert: 20.12.2011, 02:33

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon donald » 12.12.2018, 17:56

Hi,
weiter geht's.

Zuerst mit der rechten Maustaste den Arbeitsplatz anklicken und den Explorer aufrufen.
Dann den Reiter Ansicht anklicken, die Ordneroptionen anklicken, wiederum den Reiter Ansicht anklicken.
Den Haken bei - Dateinamenserweiterung bei bekannten Dateitypen ausblenden - wegmachen.
Unten den Übernehmen Knopf anklicken, dann den Knopf Wie aktueller Ordner anklicken und mit Ja bestätigen.
Alle Fenster schließen.

Rechte Maustaste auf den Bildschirm klicken und Eigenschaften anklicken. Den Reiter Effekte wählen.
Den Haken bei - Fenster, Menüs und Listen animieren - wegmachen und Übernehmen anklicken.
Dann den Reiter Einstellungen anklicken und bei Farben - High Color (16 Bit) - wählen und OK anklicken.
Die neuen Farben ohne Neustart auswählen, Haken bei - Diese Meldung nicht mehr anzeigen - setzen und OK anklicken.

Wieder den Explorer aufrufen.
In das Laufwerk D:\ wechseln.
InstMsiA.exe starten. -> Update vom Windowsinstaller starten.
Windows neu starten.
win98se-update.exe starten. - Inoffizielles Windows98SE Update wird gestartet.
Haken bei - Windows 2000 Farbschema entfernen.
Haken setzen bei - TweakUI - und bei - Performance Tweaks -, mit OK bestätigen.
OK anklicken und Neu starten.
In das Verzeichnis DirectX wechseln, in das Unterverzeichnis directx-8.0a wechseln und Dxsetup.exe starten.
Bestätigen und Installieren anklicken. OK anklicken.
Wieder nach D:\ gehen und ins Verzeichnis Amnhltm wechseln.
Dort die Amnhlt.bat starten, Ja in die Registry hinzufügen. OK. Fenster schließen.

Jetzt werfen wir in Windows noch ein paar Dinge raus.
Wir sind immer noch auf D:\ und gehen in das Verzeichnis 98lite und starten 98lite.exe.
Einfach bestätigen - Enter drücken. Im nächsten Bild d eintippen und eine Taste drücken und warten.
Wieder eine Taste 2x drücken. Bei der folgenden Auswahl 2 nehmen - Kontrolle übernehmen - und Taste drücken.
Neue Setup-Optionen hinzufügen? Ja anklicken. OK drücken. Explorer schließen.

Den Start Knopf drücken, unter Einstellungen die Systemsteuerung wählen.
Software starten und den Reiter Windows Setup wählen. Fangen wir unten an.
In Zubehör alle Häkchen entfernen, nur bei Wordpad und Schnellansicht nicht.
Haken bei Verbindungen entfernen.
In Systemprogramme Haken entfernen bei: Dr.Watson, EigeneDateien Shell-Erweiterung, ICM Farb-Profile, Taskplaner und WinAlign.
In Internet-Programme Haken entfernen bei: Suche im Internet, TCP/IP Utilities, Webordner, Windows Management Schnittstelle, Windows Update.
Übernehmen anklicken und Ja neu starten.
Systemsteuerung schließen und alle Icons vom Desktop, bis auf den Arbeitsplatz, löschen.
Papierkorb auch leeren. Windows98 beenden.

Jetzt gehst du ins EU_QEMU Verzeichnis und startest #Make-img-ovl.bat.
Dann öffnest du die #Win.bat zum bearbeiten.
Der Eintrag c.img wird mit c.ovl ersetzt.
Bild
Bild
Das ist die neue Startdatei. Alles was jetzt installiert wird, wird in die c.ovl eingetragen.
Du kannst deine Windows98 Installation nicht mehr verdaddeln. Die bleibt in c.img erhalten.
Im Prinzip kannst du jedem Windowsspiel eine eigene .ovl Datei zuordnen.

Fangen wir mit Black Dahlia an.
Im Verzeichnis CD befinden sich 8 leere Iso's.
Mache von deinen Black Dalia CD's Iso's und ersetze meine Dummies damit. Sie müssen genauso heißen.

Ein AutoHotKey Script ist schon integriert.
Die CD Images wechselst du durch drücken von STRG & F1 bis F8.
Strg &F1 ist die 1. CD.
Strg & F2 ist die 2. CD, usw.
Wenn du die rechte Windowstaste drückst, wechselst du zum Vollbild und auch wieder zurück.
Strg & Alt & f wechselt auch zum Vollbild und zurück, ist aber einfacher so.
Zuletzt geändert von donald am 13.12.2018, 13:17, insgesamt 1-mal geändert.

burchi
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 614
Registriert: 29.10.2006, 17:21
Wohnort: Bad Bevensen

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon burchi » 12.12.2018, 21:34

"InstMsiA.exe starten. -> Update vom Windowsinstaller starten." - habe ich zufällig gefunden, obwohl Du Laufwerk D nicht angegeben hattest.

"win98se-update.exe starten" - geht nicht wegen: "Das Paket Windows 98 SE sp 2.1d ist mit der installierten Version von Windows nicht kompatibel"

donald
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 215
Registriert: 20.12.2011, 02:33

Re: QEMU - so funktioniert es

Beitragvon donald » 12.12.2018, 23:56

Hi,

wir befinden uns in QEMU und Windows 98.
Du sollst auf deinem PC nichts installieren!

Alles was ich hier schreibe spielt sich in QEMU ab. Auf ein Neues. #-o
Nur WinImage und 7zip sind auf deinem PC zu installieren, sonst nichts!

Edit:
Sorry ich habe eine Möglichkeit außer Acht gelassen, ich bin davon ausgegangen, dass du die deutsche Version von Windows 98 Second Edition (SE) besitzt. Diese Version hast du nicht.
Wie du am Namen erkennst funktioniert das Update nur dort.

Mach einfach weiter, was nicht geht, geht nicht.

Du kennst doch den Spruch: Wo kein Kläger, da kein Richter.
Es gibt ein Internet-Archiv. Ich wette, dort findest du Windows 98 Second Edition.

Bin mal gespannt, ob du Black Dahlia installiert bekommst.
Falls du den Black Dahlia NoCD Patch hast, der funktioniert nicht auf Win98, sondern nur auf XP.


Zurück zu „Technik-Ratschläge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste