Tag 19 - Um die Welt in 24 Stunden

Das härteste Rätsel der Adventure-Welt
Benutzeravatar
DasJan
Adventure-Treff
Adventure-Treff
Beiträge: 14682
Registriert: 17.02.2002, 17:34
Wohnort: London
Kontaktdaten:

Re: Tag 19 - Um die Welt in 24 Stunden

Beitragvon DasJan » 20.12.2010, 00:08

Ich möchte mich für den schlimmen Verlauf des gestrigen Rätseltages entschuldigen. Ich stehe zwar nach wie vor zu den meisten Formulierungen in der ursprünglichen Fragestellung, aber fehlerfrei war sie nicht – und dass ich in der gut gemeinten Absicht, die Formulierungen klarer zu machen, noch Fehler einbaue, war besonders unglücklich. Ich kann versprechen, dass ich viel aus dem Verlauf von Tag 19 gelernt habe und hoffe, dass der Rest des Adventskalenders wieder mehr Spaß als Frust bereitet.

Meinen Lösungsweg für die Frage habe ich im Lösungs-Thread eingetragen.

Das Jan
"If you are the smartest person in the room, you are in the wrong room."

Benutzeravatar
Einzelkämpfer
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 6032
Registriert: 08.12.2007, 01:43

Re: Tag 19 - Um die Welt in 24 Stunden

Beitragvon Einzelkämpfer » 20.12.2010, 00:12

Bluecat hat geschrieben:
... Hier fällt der Lake Pontchartrain Causeway ins Auge. ...
Genau das war mein Hauptproblem :)
Dafür bin ich bei dem bild auf London gekommen, weil ein roter Stockbus zu sehen ist und die Schatten der Gebäude auf einen Fluß hindeuten. Den Ausschnitt habe ich sehr schnell gefunden, mich gefreut und dann begann die Irrfahrt erst... #-o
Das mit dem Doppeldeckerbus war auch mein Weg nach London. :D

Ich hatte das Wort "hinde" zwar auch, aber ich habe beim Suchen immer noch einen weiteren Begriff mit eingegeben, z. B. "Hinde Building". Da kam ich dann auf kein Ergebnis.
The user formerly known as einzelkaempfer.

Benutzeravatar
Anke
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 5393
Registriert: 13.03.2008, 12:53
Kontaktdaten:

Re: Tag 19 - Um die Welt in 24 Stunden

Beitragvon Anke » 20.12.2010, 00:13

Ach was, lösbar war das Rätsel ja offensichtlich, auch ohne die Änderungen. Wenn halt auch unter Schmerzen. Das dann aber auch mit Änderungen - je nach persönlichem Können. ^^
Und mal ganz ehrlich: ohne Frust wäre das hier doch nicht der AT-AK. Wo bliebe dann der Spaß? 8)

Sollte am 24. irgendwo das Wort "Koordinate" fallen, nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil. *g*

Benutzeravatar
Leuchtboje
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 625
Registriert: 13.12.2009, 21:10
Wohnort: München

Re: Tag 19 - Um die Welt in 24 Stunden

Beitragvon Leuchtboje » 20.12.2010, 00:14

Bei einzelkaempfer klingt das alles so logisch und stringent.
War es aber nicht.
Woher sollte man wissen, daß man die Ostküste hoch musste? Westen ging ja nicht, wegen der Schleusen im Panamakanal.
Und wer hätte damit gerechnet, daß die Brücke so weit weg liegt?
Wir haben sie nur gefunden, indem wir für alle möglichen und unmöglichen Brücken den Wert von e berechnet haben.

Einmal in Australien, ging es ratzfatz - aber der Weg dahin? Puh!
Wisst Ihr schon, daß der sechseinhalb Stunden gedauert hat? ;-)
Bitte schickt mir keine ungebetenen Tipps!
Danke. :-)

Benutzeravatar
Nikioko
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4511
Registriert: 18.06.2008, 21:46
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Tag 19 - Um die Welt in 24 Stunden

Beitragvon Nikioko » 20.12.2010, 00:14

So, das war ja mal eine Weltreise. Ich hatte eigentlich erwartet, wie Phileas Fogg in London zu starten und auch wieder anzukommen, aber mal der Reihe nach.

Gesucht ist eine Insel, die wie die abgebildete Stadt heißt. Die Hirschkuh gibt einen Hinweis drauf.
Nun, wer danach sucht, wird unweigerlich Rhodos auf der gleichnamigen Insel finden, für die die Hinde ein Symbol ist. Aber das wäre ja zu leicht...

Google-anfrage nach "city hind" ergab folgenden Hit:

http://wiki.answers.com/Q/In_which_city ... y_cat_girl

Golden Hind? Könnt das die gesuchte sein? Ja, genau, das ist das Schiff, mit dem Francis Drake seine Weltumsegelung machte (Rätseltitel lässt grüßen...)

http://de.wikipedia.org/wiki/Golden_Hinde

Aha, die liegt im St Mary Overie Dock in London. Google Earth ergab schnell den Bildausschnitt.

Eine Insel namens London? Google bringt dabei eine Isla London im Feuerland-Archipel ins Spiel. Und da kommt das erst Problem: die Koordinaten sind nicht eindeutig.

http://www.traveljournals.net/explore/c ... ondon.html

gibt Isla London zwar mit Latitude: 54° 57' 0 S, Longitude: 70° 20' 60 W an aber in Google Earth ist die Markierung "Isla London" bei 54° 4' 13'' S, 71° 58' 24'' W.

Diese Seite bestätigt das:
http://www.tageo.com/index-e-ci-v-10-d-m1316783.htm

Erst durch Jans eingefügten Hinweis wird klar, dass nicht a=72 und b=54 gemeint sind, sondern die erste Angabe: a = 70 und b = 55.

Wenn wir uns jetzt Richtugn Norden begeben, haben wir die Wahl, ob wir die chilenische Pazifikküste hoch fahren oder durch den Beagle-Kanal Richtung Atlantik schippern: wir umrunden Südamerika. Die Westroute hat den Vorteil, dass wir an ein paar Schatzinseln vorbeikommen, nämlich das Juan-Fernández-Archipel, das noch aus dem letzten Jahr bekannt sein dürfte:
http://de.wikipedia.org/wiki/Juan-Fern%C3%A1ndez-Inseln

Und da kommt der zweite wichtige Hinweis: wir können keine Schleusen überqueren. Damit durchfahren wir nicht den Panamakanal und umrunden nur Südamerika, sondern den gesamten amerikanischen Doppelkontinent (und werden dabei eventuell im Packeis der Nordwestpassage eingefroren.

Letztlich suchen wir also die längste Brücke in Amerika, und das ist der Lake Pontchartrain Causeway bei New Orleans:

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_ ... %C3%BCcken

Da der Lake Pontchartrain kein See, sondern eine Lagune ist, kommen wir da auch tatsächlich vorbei. Der nächste Koordinatenschnittpunkt ist bei 30° N, 90° W, damit also c = 90 und d = 30.

Daraus ergibt sich e = 189.

Der nächste Punkt liegt also bei 29° N/S, 134° W/O. Drei Punkte liegen im Wasser, einer in Australien.

In Australien haben mehrere Orte die Postleitzahl 6751, davon haben zwei acht Buchstaben:

http://www.postcodes-australia.com/postcodes/6751

Erst durch den Hinweis, dass der Ort aus zwei Namensteilen besteht, wird eindeutig, dass nicht Karijini, sondern Tom Price gemeint war.

Dieses liegt in der Hamersley Range:

http://en.wikipedia.org/wiki/Hamersley_Range

Dort finden wir auch Mount Nameless, die höchste Erhebung in der Nähe (Mount Meharry ist zu weit weg). Einige Leute fanden heraus, dass der Aboriginee-Name des Berges Jurndamurneh ist, wodurch Nameless der kürzere Name ist.

Sucht man jetzt nach Nameless Island (der Lösung des Rätsels), findet man eine in Sitka, Alaska und eine bei den Galapagos-Inseln:

http://www.trails.com/usgs-topo-nameles ... 23869.html
http://en.wikipedia.org/wiki/Nameless_Island

Schnell die in Wikipedia gefundenen Koordinaten gesucht und etwas weiter östlich tatsächlich die abgebildete Insel gefunden.
DasJan hat geschrieben:Ich möchte mich für den schlimmen Verlauf des gestrigen Rätseltages entschuldigen.
Das Jan
Ach, dwarum soll es Dir anders gehen als Microsoft? Die meisten Rätsel haben doch wunderbar geklappt und uns allen positiven Frust und am Ende viel Freude beschert. Alles bedenken kann man eben nicht, dafür gibt es ja die frühen Rätsler als Beta-Tester. ;-) Auf zu neuen Ufern.
How much wood would a woodchuck chuck if a woodchuck could chuck wood?
The only saw I saw was the saw I saw with.

Benutzeravatar
Einzelkämpfer
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 6032
Registriert: 08.12.2007, 01:43

Re: Tag 19 - Um die Welt in 24 Stunden

Beitragvon Einzelkämpfer » 20.12.2010, 00:18

Leuchtboje hat geschrieben:Bei einzelkaempfer klingt das alles so logisch und stringent.
War es aber nicht.
Woher sollte man wissen, daß man die Ostküste hoch musste? Westen ging ja nicht, wegen der Schleusen im Panamakanal.
Und wer hätte damit gerechnet, daß die Brücke so weit weg liegt?
Wir haben sie nur gefunden, indem wir für alle möglichen und unmöglichen Brücken den Wert von e berechnet haben.

Einmal in Australien, ging es ratzfatz - aber der Weg dahin? Puh!
Wisst Ihr schon, daß der sechseinhalb Stunden gedauert hat? ;-)
Es ist egal, ob du rechts- oder linksrum fährst. Du kommst in jedem Fall bei New Orleans vorbei, wenn du nur weit genug fährst. Bei der Aufgabenstellung MUSSTE die längste Brücke an der amerikanischen Küste gesucht sein.

Das mit den Schleusen hat er nur reingeschrieben, damit du nicht nur Südamerika umrundest, weil du den Panamakanal als "Küste des Festlandes" interpretierst.
The user formerly known as einzelkaempfer.

Benutzeravatar
Antarael
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 703
Registriert: 04.12.2008, 01:17
Wohnort: Twisted Heart
Kontaktdaten:

Re: Tag 19 - Um die Welt in 24 Stunden

Beitragvon Antarael » 20.12.2010, 00:23

Leuchtboje hat geschrieben:Heute lobe ich mir meinen alljährlichen Adventskalender :
Krombacher Schlittenfahrt. In 24 Tagen um die Welt.
Einfach und gemächlich... :-)

Sagte ich schon, daß es heute sechseinhalb Stunden gedauert hat? ;-)
Bei einem der Rätsel vor 2 Jahren hat es mich tatsächlich gute 16 Stunden gekostet....ich weiß nicht mehr welches es war ich denke mein Gehinr hat das gut verdrängt, aber die Zeit die weiß ich bis heute noch..lol
"Wir haben nichts, das uns eint,
keine zwei Dinge, die sich gleichen,
kein drittes Auge,
keine Hoffnung in der vierten Himmelsrichtung.
Im Fünften begründet sich der Ort des Herzens.
Lebt wohl, unbeschwerte Zeiten!"

Benutzeravatar
Hangman
Logik-Lord
Logik-Lord
Beiträge: 1104
Registriert: 13.12.2010, 13:44

Re: Tag 19 - Um die Welt in 24 Stunden

Beitragvon Hangman » 20.12.2010, 00:24

Das Schiff von Sir Francis Drake ist mir bei der Suche gar nicht begegnet, ich habe auch auf dem Ausschnitt auch kein Schiff gesehen.
Aber Google Earth mit der Suche nach "Hind Building" hat mich trotzdem zur Golden Hind geführt. Bis eben dachte ich noch, das wäre ein Hotel, weil das Suchergebnis auf ein Gebäude weist.

Matze
2010: Blech
2011: Silber
2012: Gold!
2013: Silber
2014: Gold!
2015: Gold!
2016: Blech
2017: Blech
2018: Blech

Benutzeravatar
Thija
Süßwasserpirat
Süßwasserpirat
Beiträge: 359
Registriert: 22.05.2005, 17:58

Re: Tag 19 - Um die Welt in 24 Stunden

Beitragvon Thija » 20.12.2010, 00:24

Das Rätsel hat trotzdem Spaß gemacht. Ich war nur kurzzeitig vorm Aufgeben, weil mir von dem ganzen google-earth-Geschiebe spei übel geworden ist. Bin froh, dass das vorbei ist.
Seh ich überhaupt nicht ein.

Benutzeravatar
Leuchtboje
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 625
Registriert: 13.12.2009, 21:10
Wohnort: München

Re: Tag 19 - Um die Welt in 24 Stunden

Beitragvon Leuchtboje » 20.12.2010, 00:25

Ich kann doch den amerikanischen Kontinent nicht umsegeln!
Wie soll denn das gehen - im Norden? ;-)
Bitte schickt mir keine ungebetenen Tipps!
Danke. :-)

Benutzeravatar
Einzelkämpfer
Riesiger Roboteraffe
Riesiger Roboteraffe
Beiträge: 6032
Registriert: 08.12.2007, 01:43

Re: Tag 19 - Um die Welt in 24 Stunden

Beitragvon Einzelkämpfer » 20.12.2010, 00:28

Leuchtboje hat geschrieben:Ich kann doch den amerikanischen Kontinent nicht umsegeln!
Wie soll denn das gehen - im Norden? ;-)
Der Segen der Klimaerwärmung... :wink:

Oder es handelt sich um ein Eisbrecher-Segelschiff.
The user formerly known as einzelkaempfer.

Benutzeravatar
flinch
Tastatursteuerer
Tastatursteuerer
Beiträge: 549
Registriert: 24.12.2008, 03:14

Re: Tag 19 - Um die Welt in 24 Stunden

Beitragvon flinch » 20.12.2010, 00:29

Leuchtboje hat geschrieben:Ich kann doch den amerikanischen Kontinent nicht umsegeln!
Wie soll denn das gehen - im Norden? ;-)
Wir starten nur in nördlicher Richtung, danach setzen wir den Kurs entlang der Küste fort.

Edit: Ach darüber machst du dir Sorgen. Dann starte halt gleich an der Ostküste :D
Zuletzt geändert von flinch am 20.12.2010, 00:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Bluecat
Hobby-Archäologe
Hobby-Archäologe
Beiträge: 123
Registriert: 18.07.2005, 20:41

Re: Tag 19 - Um die Welt in 24 Stunden

Beitragvon Bluecat » 20.12.2010, 00:32

Ein Community Rätsel (TM Dobra) ist doch auch eine feine Sache, finde ich... ;)

Ich finde ja noch die falsche Spur sehr interessant, dass es eine "Isle of London" http://nation.wikia.com/wiki/Isle_of_London im fiktiven Land Lovia http://nation.wikia.com/wiki/Lovia
gibt, das auch Koordinaten angegeben hat (131°W 33°N) und das von Sir Francis Drake entdeckt worden sein soll.

Benutzeravatar
w3rw0lf
Komplettlösungsnutzer
Komplettlösungsnutzer
Beiträge: 24
Registriert: 04.12.2010, 19:15

Re: Tag 19 - Um die Welt in 24 Stunden

Beitragvon w3rw0lf » 20.12.2010, 00:33

einzelkaempfer hat geschrieben:
Bluecat hat geschrieben:Das mit dem Doppeldeckerbus war auch mein Weg nach London. :D
Genau wie bei mir!
Lustigerweise hatte ich bei dem "Summen" und der neuen Sportart gestern auch direkt Segway Polo im Kopf - ohne zu wissen, dass es das gibt. Die ersten geistesblitze sind oft die richtigen :D

Benutzeravatar
countjabberwock
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 2706
Registriert: 29.08.2007, 22:09

Re: Tag 19 - Um die Welt in 24 Stunden

Beitragvon countjabberwock » 20.12.2010, 00:36

Tja, mein Onkel hat ein ca. 1 Meter langes Modell der Golden Hinde in seinem Wohnzimmer stehen und ich hab es mir in den einzelnen Bauphasen immer wieder angeschaut bzw. Sekundärliteratur gelesen wenn es um Detailfragen ging (der ist so penibel da muss am Modell selbst die Anzahl der Planken exakt mit dem Original übereinstimmen). Nachdem ich Hirschkuh übersetzt hatte musste ich bei dem Wort sofort an das Schiff denken.

@DasJan: Also dein Lösungsweg klingt logisch und recht einfach. Nur die Umsetzung sah schwieriger aus. Kann mir aber vorstellen das es für dich nicht immer leicht ist den Schwierigkeitsgrad einzuschätzen. Du kennst ja die Antwort und die Zwischenschritte. Da ist es schwer sich in die Köpfe der Unwissenden hinein zu versetzen und abzuschätzen ob die wohl die gleichen Gedankengänge anstellen würden. Auf jeden Fall Respekt vor der Arbeit die im Kalender steckt...nur mit dem Rätsel gestern hast du eben manche wahnsinnig gemacht. :wink:


Zurück zu „Adventure-Treff-Adventskalender 2010“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste