Liebeserklärung an Internetforen

Multimedia pur!
Benutzeravatar
Uncoolman
Adventure-Gott
Adventure-Gott
Beiträge: 4139
Registriert: 08.04.2007, 21:50

Re: Liebeserklärung an Internetforen

Beitragvon Uncoolman » 21.07.2019, 22:17

Durch ein Fachforum habe ich innerhalb einer Woche mein (längst nicht mehr lieferbares) Ersatzteil bekommen, und mein Drucker läuft wieder. Das sind die schönen Nebeneffekte (gehört das jetzt in den Jubelthread..???).

Oft reizt es mich auch, mich den Problemen anderer Teilnehmer zu stellen. Das können schöne Herausforderungen sein, und sie halten den Geist fit.
Mathilda: "Ich bin schon längst erwachsen. Ich werde nur noch älter."
Léon: "Bei mir ist es umgekehrt. Ich bin alt genug, doch ich muss noch erwachsen werden."

Léon - der Profi


Filmrateliste auf http://www.adventure-treff.de/forum/12/ ... 04#p709504

Benutzeravatar
Hexenjohanna
Navigatorin
Navigatorin
Beiträge: 7118
Registriert: 25.10.2003, 00:17
Wohnort: Metropole in Ostwestfalen

Re: Liebeserklärung an Internetforen

Beitragvon Hexenjohanna » 19.08.2019, 00:23

Lieber Simon,

Du sagst es gut, was ich ausdrücken wollte. Mit "zeitgetrieben" meinte ich, dass man virtuell, außer in Forenkommunikationen, immerzu gezwungen ist direkt zu antworten, jedenfalls wenn man das Gegenüber nicht enttäuschen oder zurücksetzen möchte. Nur in Foren gibt es eine relativ entspannte Erwartungshaltung und Toleranz dem Antwort-Takt gegenüber.

Es gibt da zwar auch Grenzen, die ich persönlich bestimmt manchmal sehr gedehnt habe, aber es existiert eigentlich keine direkte Verpflichtung. Das finde ich sehr entspannend. Man trifft sich zwar unter Gleichgesinnten, hat ein freundschaftlich gefühltes Verhältnis. Aber: Wenn ich mal gerade nicht so kann, dann muss ich mich nicht unbedingt verpflichtet fühlen, einem solchen Zwang nachzugehen.

Auch deshalb kann man ein Thema mal stehenlassen.

Trotzdem mag ich es sehr, hier so oft die Namen von "Urgesteinen" zu lesen, wenn ich wieder einlogge. Leute, die ich noch kenne, selbst wenn ich zeitweise lange abgetaucht war, das ist für mich wirklich sehr heimelig.

Ohne das gemeinsame Interesse an Computerspielen hätte sich diese Gemeinschaft nie gebildet, und sie stammt oft sogar noch aus einer Zeit, als das Spielen von Erwachsenen tatsächlich exotisch bis unseriös galt.
Das ist und war aber immer wie Musik, das läßt einen nie los, wie schön, wenn man das teilen konnte und kann...
toll, wenn diese Leute irgendwo versammelt sind.

Vielen anderen Kommunikationsformen, außer denen in Foren, wohnt ein Stress inne, bei dem es nicht um den Inhalt geht, sondern eigentlich nur um Frequenz und Konkurrenz. Morgen ist das Thema dann zumeist schon wieder Geschichte. Davon ist das Forum zwar auch nicht ganz frei, nicht mal die Plauderecke vermutlich. Aber wenigstens ist es kein Dauerstress, jedenfalls muss sich ihn keineR antuen, wenn er/sie nicht will.

In einem Forum wie diesem gibt es Viele, die antworten könn(t)en oder wollen. Man schreibt da meist nicht direkt adressiert.
Jeder kann antworten oder es lassen, was mich irgendwie sehr entspannt.

Ich bin ehrlich nach wie vor eine gläubige Forensikerin. [-o<
Laß mich den Aberglauben eines Volkes schaffen, und mir ist es gleich, wer ihm seine Gesetze oder seine Lieder gibt.

Mark Twain


Zurück zu „Spiele, Computer & Internet“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste